Monkey Cake


Ja, ihr habt ja recht! Schönheitswettbewerbe gewinne ich mit diesem Kuchen wahrscheinlich keine, aber kleine und große Kinderherzen fliegen mir dafür umso mehr zu. Der schmeckt nämlich lecker bananig und schokoladig und sieht dazu noch ganz lustig aus.

Das Rezept findet ihr wie immer weiter unten...

 



Rezept

Für den Teig braucht ihr:
  •  400g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 1/2 TL Backnatron
  • 3/4 TL Salz
  • 3/4 TL Zimt
  • 220g weiche Butter
  • 1 cup Zucker
  • 1 cup brauner Zucker
  • 4 Eier
  • 5-6 große reife Bananen
  • 6 TL Naturjoghurt
  • 1/2 Fläschchen Buttervanille-Aroma
Für das Frosting braucht ihr:
  • 400g Puderzucker (feinster Backzucker geht auch)
  • ca. 270g weiche Butter
  • etwas Milch
  • 1/2 Fläschchen Buttervanille-Aroma
  • 100g ungesüßtes Kakao-Pulver
Als erstes müssen die Bananen püriert werden. Dann werden in einer Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Zimt verrührt. In einer großen Schüssel die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, Eier einzeln zugeben und zum Schluss die pürierten Bananen, Joghurt und Vanillearoma gut unterrühren. Das Mehl-Gemisch langsam miteinrühren und danach den Teig auf 2 Formen (z.B. Springform) aufteilen. Das ganze kommt dann für ca. 40min bei 180°C in den vorgeheizten Ofen.

Für das Frosting den Zucker mit ca. 8TL Milch verrühren. Die weiche Butter und das Vanillearoma zugeben und solange rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Sollte der Zucker sich nicht lösen oder die Masse zu fest sein einfach etwas Milch unterrühren. Dann werden ca. 150g des Frostings für die hellen Stellen des Gesichts beiseite gestellt. Die restliche Masse mit dem Kakao verrühren. 

Wenn der Kuchen komplett abgekühlt ist schneide ich freihand bei einem Kuchen die Ohren aus und übertrage den Umriss auf den zweiten Kuchen (wem das zu unsicher ist, der sollte sich evtl eine Schablone basteln). Die untere Hälfte des Kuchens muss außerdem eben sein. Wenn der Teig sich beim backen gewölbt hat, muss man diesen vor dem zusammensetzen noch kurz mit Hilfe eines Messers "einebenen".
Auf die untere Hälfte ca. 0,5cm dick etwas Schoko-Frosting auftragen und die obere Hälfte darauf zurechtrücken. Mit Hilfe eines Spritzbeutels zuerst mit dem hellen Frosting das Gesicht anzeichnen und ausfüllen (für die Augen und Nasenlöcher kleine Löcher formen). Zum Schluss mit einer Spritztülle das dunkle Frosting um das Gesicht zeichnen und Mund, Nase und Augen ausfüllen. Dann den kompletten Kuchen mit dem dunklen Frosting einstreichen.

Das ursprüngliche Rezept stammt von SmittenKitchen

3 comments:

Cari said...

der is stark! und ich finde allein wegen dem süßen aussehen hat er die goldenen banane verdient :) werd ich mal ausprobieren denk ich

ANNA said...

yey, der kuchen schreit danach gebacken zu werden - für meine affen-kollegen :D

schorlemädchen said...

also ich finde den kuchen super..schaut total lecker aus...