Mode ist ein dehnbarer Begriff

Photobucket

Photobucket
Bild 1: stylerookie Bild 2: Screenshot H&M

Jaja, ich weiß! Mode ist ein dehnbarer Begriff und Schönheit liegt im Auge des Betrachters! Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass man mich heute verarschen möchte...

Sowohl das Outfit der vielgerühmten Jung-Bloggerin Tavi Gevinson als auch der sogenannte Styleguide von H&M (der ebenso gut im McFit-Magazin abgedruckt hätte werden können - wer das Heftchen kennt weiß hoffentlich von was ich rede) können doch nicht wirklich ernst gemeint sein.

Tavi´s Outfit sieht meiner Meinung nach eher nach Lumpensammlerin als nach Inspirationsquelle aus. Stellt euch mal eine erwachsene Frau in diesem Outfit vor. Ist das noch Mode oder schon grenzwärtig lächerlich? Machen MiuMiu-Schuhe wirklich jede Kombination zum ausgehtauglichen Outfit?

Und ist der H&M-Styleguide nicht eher ein Styleguide für die nächste "Ich seh scheiße aus -Party"?

Oder bin ich mittlerweile einfach alt und engstirnig?

12 comments:

Brixx said...

Ich verstehe diesen Hype um Tavi sowieso ganz und gar nicht...

kinderleicht said...

Das Tavi-outfit erinnert mich an eine Folge Bill Cosby, in der er seine Tochter Denise fragt, was sie denn da trägt. "Daddy, das ist der angesagte Lumpen-Look!".
Genau.

T. said...

Was Tavi angeht: Das ist nicht gerade ein Outfit zum nachmachen, aber insgesamt finde ich das Bild sehr stimmungsvoll. Was H+M angeht stimme ich dir zu.

Dana Li said...

Oh, Du hast so recht! Tavi sieht aus wie eine Bag-Lady, sorry. Miu rettet auch nicht immer alles. Ist leider so.

chopstick panorama said...

ich versteh nicht, wie man so rumlaufen kann.
ästethik? null.
es sieht einfach nur aus wie eine lumpensammlung.
schön, sie sticht heraus, aber mit so etwas?
und h&m... was ist los mit euch, h&m?

Lilies said...

Bin genau deiner Meinung :)

Kim Barbie said...

Ich kenn das McFit Magazin zwar nicht aber schon allein der Name bringt mich dazu dir auf das Wort zu glauben :D Die StyleGuide sieht sehr nach 80er Jahre Party von Leuten die keine Ahnung haben aus :D

xoxo

Tandlerin said...

Schön, dass ihr das genauso seht! Ich dachte schon alle sind verrück geworden :)

Claudija said...

uuh!! hab grad zum ersten mal von dieser tavi gehört, hab mir mal ihren blog angeschaut..

also ganz ehrlich.. die sieht aus als wär sie hartz4-empfängerin ^^ schlimmer sogar.. als wär sie zur kleidersammlung gegangen und hätt sich alles umgeworfen, was sie dort gefunden hat. und das nicht nur auf dem einen bild!

und wieso tragen 13-jährige high-heels mit 12 cm absatz?°!

ANNA said...

Hey ich schaue zum ersten Mal hier vorbei! Schöner Blog! Interessanter Beitrag und Kommentare!

Ich finde Mode muss nicht immer was mit Ästhetik zu tun haben. Denke Tavi ist deshalb so beliebt, weil sie dem Modezirkus wieder ein wenig Avantgarde verleiht. Das ist gut in Zeiten, in denen Mode vor allem schnelllebig ist und kaum noch in Haute-Couture-Kollektionen investiert werden kann...schade, da es immerhin eine annerkannte Kunstform ist.

Ich mag das Ungewöhnliche / Überzogene anzusehen - aber ich selbst kleide mich auch lieber etwas ästhetischer bzw. zurückhaltender...

Tandlerin said...

@ Anna: mit der Avantgarde magst du recht haben. Aber ist es wirklich Avantgarde was Tavi da macht, oder eben nur kindliche Unbedarftheit? Es stellt sich natürlich die Frage, ob das einen Unterschied macht solange das Ergebnis gefällt...
Ich finde, dass sie wirklich ein bißchen zu stark gehyped und etwas zu wenig kritisch betrachtet wird.

Thi Anh said...

hellyeah
ich "kenne" tavi schon seit 2 jahren
und fand sie ehrlich gesagt nie gut ...
mit ihren viel zu großen sachen.
und hääääääääääääääää
was ist an ihr so toll??